Welttoilettentag 2020: Nachhaltige sanitäre Einrichtungen und Klimawandel

7 Fakten über den Welttoilettentag

Seit 2013 begehen die Vereinten Nationen den 19. November als Welttoilettentag, um die Aufmerksamkeit der Welt auf die Bedeutung von Toiletten und ihre Rolle bei der Verbesserung von Hygiene und Gesundheit auf der ganzen Welt zu lenken.

Gemeinsam können wir Toiletten und angemessene sanitäre Einrichtungen für alle zugänglich machen. Hier sind sieben wichtige Fakten, die Sie über das Problem wissen müssen:

  1.  40 % – oder drei Milliarden Menschen – der Weltbevölkerung leben ohne grundlegende Handwaschanlagen mit Seife und Wasser zu Hause.
  2.  In den letzten 200 Jahren haben Toiletten die Lebenserwartung des Menschen um 20 Jahre verlängert.
  3.  Weltweit fließen 80 % des von der Gesellschaft erzeugten Abwassers in das Ökosystem zurück, ohne behandelt oder wiederverwendet zu werden.
  4.  Weltweit haben mehr Menschen Zugang zu Mobiltelefonen als zu Toiletten!
  5.  Mangelhafte sanitäre Einrichtungen erhöhen das Risiko für Unterernährung und Krankheiten, insbesondere für Frauen und Kinder.
  6.  Rund 297.000 Kinder unter fünf Jahren – mehr als 800 pro Tag – sterben jährlich an Durchfallerkrankungen aufgrund schlechter Hygiene,  schlechter sanitärer Einrichtungen oder unsicherem Trinkwasser.
  7.  Für jeden Euro, der in Wasser und sanitäre Anlagen investiert wird, gibt es eine Rendite von 4,30 Euro in Form von weltweit reduzierten Gesundheitskosten.

Was haben Toiletten mit dem Klimawandel zu tun?

Überschwemmungen, Dürre und steigende Meeresspiegel bedrohen sanitäre Anlagen – von Toiletten über Klärgruben bis hin zu Kläranlagen. Jeder muss über eine nachhaltige Abwasserentsorgung verfügen, die dem Klimawandel standhalten und die Gesellschaft gesund und funktionsfähig halten kann.

Wie schützen Toiletten unsere Gesundheit?

Nachhaltige Abwasserentsorgung ist widerstandsfähig gegen den Klimawandel und verarbeitet Körperabfälle sicher. Toiletten, kombiniert mit sauberem Wasser und guter Hygiene, bilden einen starken Schutz gegen #COVID19 und zukünftige Krankheitsausbrüche.

Wie können Toiletten dazu beitragen, den Klimawandel zu bekämpfen?

Abwasser und Schlamm aus Toiletten enthalten wertvolles Wasser, Nährstoffe und Energie. Nachhaltige Sanitärsysteme nutzen Abfälle produktiv, um die Landwirtschaft sicher anzukurbeln und Emissionen für umweltfreundlichere Energie zu reduzieren und zu erfassen.

Textquelle: WTD-2020-toolkit.pdf und Bilder heruntergeladen von https://www.worldtoiletday.info/