Mutter eines Village-Kindes

Mein Sohn Max hat 2015 im August das Village in Lissabon besucht. Er war begeistert. Die beiden Gastfamilien waren total nett und haben sehr viel mit den Gastkindern unternommen. Im Camp selbst fand er schnell Anschluß und hatte laut eigener Aussage nicht einmal Heimweh…

Die Abschiedsbriefe von den anderen Kindern und Betreuern am Campende sind rührend zu lesen, und mein Sohn möchte auf alle Fälle sobald wie möglich wieder an einem Camp teilnehmen.